Der Widdersberger Weiher

Wenn man der Straße nach Widdersberg folgt, oder durch den Schlosspark nach Andechs wandert, findet man den ca. zwei Hektar großen, idyllisch gelegenen, mit dichtem Schilf umrandeten Weiher. Er ist kein von der Natur geschaffenes Gewässer, sondern zunächst als Wasserrückhalt für eine möglichst konstante Wasserführung des abfließenden Baches zum Betrieb einer Mühle angelegt worden. Daneben wird er auch heute noch als ablassbarer Fischteich verwendet. Am Ablaufbauwerk, dem Mönch, ist er ca. 4 m tief und verflacht zum Einlauf des Moosbaches hin, dessen Ursprung in der Nähe der Straßenkreuzung Herrsching-Frieding / Widdersberg-Andechs liegt. Außerdem wird dem Weiher Wasser aus den Quellen des angrenzenden östlichen Hanges zugeführt. Die jahresdurchschnittliche Wassertemperatur liegt deshalb auch unter 10 Grad Celsius. Der Weiher wird mit Karpfen und Schleien besetzt und kann von Mai bis Oktober von Mitgliedern mit der Angel befischt werden.

© concept2 werbeagentur München | Schachblumenweg 26 | 81377 München | T. 089/89 19 73 77